Image
Top
Navigation
Oktober 19, 2015

UNSERE BLOG LIEBLINGE #11: Berlin

Stil in Berlin

Stil in Berlin ist der Guide, wenn es um Empfehlungen in der Mudderstadt geht. Vor allem kulinarisch kann man hier als Tourist, Neu-Berliner als auch alteingesessener Hauptstädter immer wieder Neuentdeckungen finden oder sich inspirieren lassen. Ob Breakfast, Coffee oder Burger-Guide – hier findet man zu jeder Kategorie die passende Location. Aber auch Shopping, Kunst und wie jetzt gerade aktuell Inspiration für den Herbst finden sich auf dem englischsprachigen Blog.

StilinBerlin

Notes of Berlin

„Wellensittich entflogen. Farbe egal.“ Seit 2010 betreibt Joab Nist, gebürtige Münchner, den Blog rund um das was sich die Berliner so per Zettelwirtschaft an Wänden, Türen, Bäumen zu sagen haben. Ob gewollt oder ungewollt komisch: das Lesen dieses Blogs führt unweigerlich zu längeren Lachsalven und tränenden Augen. Ein Buch ist schon raus. Kinofilm in Planung. Läuft.

NotesofBerlin

A more quiet place

Während andere Hauptstadt-Blogs über fancy Cluberfahrungen, die hipsten veganen Restaurants oder Shoppinggelegenheiten berichten, erörtert der italienische Neu-Berliner Federico lieber seine komplizierte Dreiecks-Liebesbeziehung zu Lidl und Rewe. Oder er kreiert – was nicht nur uns wortbegeisterte Mashies besonders vergnügt – für sein Projekt „100 Days of German Words“ jeden Tag einen Ausdruck für ein Gefühl, das jeder (Neu-) Berliner kennt, so prägnant aber nur im Deutschen funktioniert: „Netzminderwertigkeit“, „Gleicherichtungsverlegenheit“ oder „Letztergastmelancholie“ – bald sogar im Duden zu finden?

a more quiet place

Blogrebellen

Die Blogrebellen sind ein Blog aus Kreuzberg, der über aktuelle Themen aus den unterschiedlichsten Bereichen berichtet. Immer topaktuell, aber nicht immer mit Berlin-Bezug, weshalb wir noch einen weiteren Lieblingsblog nennen, bei dem es immer um unsere geliebte Hauptstadt und den heißgeliebten Bezirk Kreuzberg geht: http://kreuzberged.com Mit heiteren Beiträgen wie „Things that float in Landwehrkanal“ oder weitaus ernsteren Themen wie der donnerstäglichen Nahrungsbeschaffung in leckeren Restaurants – dieser Blog ist mal ganz anders.

Blogrebellen

I heart Berlin

Der Blog stellt die besten Läden, Restaurants, Bars, Galerien, Theater, Plätze, Events und Menschen in Berlin vor, die die Macher von iheartberlin begeistern. Auch wenn wir Mashies bereits die hottesten Hotspots von Berlin kennen, freuen wir uns immer über neue Tipps oder Stories unserer Haupstadt, denn in der Spreemetropole gibt es immer etwas zu entdecken.

iHeartBerlin

Mit Vergnügen

Bücher, Essen, Filme, Fotos, Konzerte, Kunst und Liebe – einfach alles, was in Berlin passiert, bewegt, anstößt, thematisiert der Blog mitvergnügen. Den Namen gerecht wird der Blog durch unterhaltenswerte Videos wie von Claire Danes, die bei der Talkshow von Ellen DeGeneres über das Berghain berichtet und dazu tanzt, faszinierenden Verkaufsangeboten bei ebay Kleinanzeigen oder Berlins besten Orten zum Pilzesammeln. Seit 2010 empfiehlt die Autorengruppe, um Matze Hielscher & Pierre Türkowsky, jeden Tag „ein Vergnügen für Berlin“.

mit-vergnuegen

Doggystyle Berlin

Dass Berlin noch ganz andere, spannende Persönlichkeiten zu bieten hat, und zwar klein und auf vier Pfoten, zeigt das liebevolle Side-Projekt der Bloggerin Zoe Noble von UBerlin. In ihrem Fotoblog kombiniert sie ihr Faible für Streetstyles und ihr Herz für fellige Kumpel auf und aus den Strassen Berlins.

doggystyle

Pieces of Berlin

Der Fotoblog „pieces of berlin“ von Florian Reischauer ist eine Hommage an die deutsche Hauptstadt und ihre Bewohner, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf seinem Blog zeigt er einen Querschnitt der Berliner Bevölkerung und lässt sie ihre Alltage in kurzen Interviews erzählen. Zudem fängt er sie in zum Teil berührenden Momentaufnahmen ein. Auch die Stadt selber kommt nicht zu kurz, denn ganz normale Straßenzüge, Häuser oder Lokalitäten erlangen auf dem Blog einen kurzen Ruhm. Selbst für die Ur-Berliner unter den Mashies sind hier noch wahre Geheimecken aufzufinden. Dank seiner Fotos gelingt es Florian Reischauer die Veränderungen, die eine Großstadt und ihre Bewohner, tagtäglich miteinander durchleben, aufzuzeigen, zu verstehen und zum Teil vielleicht sogar mitzuleiden.

piecesofberlin

And Berlin

Verlassene Schwimmbäder, längst geschlossene Shoppingzentren und uralte Gebäude lassen die Herzen der Fotografen unter uns höherschlagen. Inspiration für solch urbanen Locations gibt David auf seinem Blog and Berlin. Der Zugezogene schreibt über die Stadt, in die er sich verliebt hat und erzählt uns nebenbei von seinen liebsten Restaurants, den Wahrzeichen der Stadt und zeigt Straßenkunst aus allen Berliner Bezirken.

andBerlin

Hauptstadtkultur

„Der Berlin Blog mit Herz und Schnauze zu Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft, Szene, Szenerie, Digital, Leben, Lifestyle und Geschichte.“ Egal was uns interessiert. Hier finden wir alles, was in der Berliner Szene von Bedeutung ist. Besonders spannend ist, dass es nicht, wie in vielen anderen Blogs, nur um Mode und Lifestyle geht, sondern, dass auch interessante Themen aus der Wirtschaft, Politik und Geschichte aufgegriffen werden. Es wird also nicht nur über die neusten Modetrends geschrieben, sondern zum Beispiel auch über Ausstellungen über die Berliner Geschichte oder Eröffnungen neuer Jugendherbergen  oder – Clubs.Hauptsadtkultur

Berlintypisch

Det is ma nen knorke Blog! Bei Berlintypisch geht es um den schönsten aller Dialekte – Berlinerisch! Axel Gödel ist der Autor des Blogs und zeigt unsere berlinerische Heimatsprache von der besten Seite. Er selbst stellt fest, dass die „Meenungen üba den Berliner Dialekt“ sehr unterschiedlich sind aber diese schon fast eigene Sprache „jeliebt“ werden muss. Ob Dazugezogener oder ewiger Hauptstädter – Berlintypisch macht Laune und versorgt die Leser mit schönen Delikatessen des Berliner Sprachjargons. Auch Alltägliches findet sich auf dem Blog wieder und das –natürlich- auf Berlinerisch.

berlintypisch

Cee Cee

Der 2001 gegründete Newsletter, der sich aber auch lesen lässt wie ein Blog, entstand als Kooperation zwischen Sven Hausherr & Nina Trippel. Hier findest du aktuelle Empfehlungen rund um das Berliner Stadtleben, egal ob es sich um neue Bars, Restaurants, Shops oder um Events handelt. Dieser Blog zeigt dir die Orte, in und um Berlin, die es sich lohnt zu entdecken. Auch Tipps zur digitalen Unterhaltung werden vom Cee Cee-Team auf Ihrer Homepage oder optional auch im wöchentlichen Newsletter für dich zusammengefasst.

ceecee

Berlin loves you

„Diese Stadt ist eben doch gar nicht so hart wie du denkst.“ Während Städte wie New York nur geliebt „werden“, hat Berlin auch viel Liebe zu geben. Was 2007 als T-Shirt-Brand begann, hat sich mittlerweile zu einem vielfältigen Blog entwickelt, das Berlin in all seinen Facetten beleuchtet: Events, Insider-Locations, Künstler, Startups, Food, Bier, Burger und Mode. Mal Englisch, mal Deutsch ist die Mission von Berlin Loves You: Jeder soll hier mindestens 2-3 Dinge finden, von denen er bisher noch nie gehört hat. Also liebe eingefleischte Berliner: Könnt ihr das Gegenteil beweisen?

berlinlovesyou

Slow travel Berlin

Nicht nur über Berlin lesen, sondern auch in die Stadt eintauchen. Dieses Konzept verfolgen die 15 Expats, die allesamt nicht nur spannende Posts über ihre Lieblingsorte, wie beispielsweise Museen, Läden und Cafés in Berlin schreiben, sondern auch selber Touren und Workshops anbieten. Hier kann sich jeder für spannende Entdeckungstouren, wie beispielsweise eine „Friedhofstour Berlin“ und eine Tour, die sich mit der Literatur und Filmgeschichte Berlins beschäftigt, anmelden.

slowtravel

Workshop

Beratung

Katharina Braun
Senior-Beraterin bei Mashup Communications

Ihr Motto ist: „Immer erst mal machen“, um dann mit einer gut durchdachten Strategie zum Ziel zu kommen. Mit Ehrlichkeit und Herz navigiert sie so Team, Kunden und Hund Mio durch den stürmischen Agenturalltag.