Backstage

Mashie-Interview mit Mia Marjanovic
24.08.2016 | Nora Feist

Fast 3 Jahre begleitete Mia uns bei Mashup. In ihrer Zeit als Trainee konnten wir ihr viel über die PR beibringen, aber genauso hat sie immer wieder wertvollen Input aus ihrer Bloggersicht eingebracht, wenn es zum Beispiel um Influencer Relations oder Social Media ging. Bevor sie sich endgültig von uns verabschiedet (wir werden dich vermissen, schnief), hat sie uns aber noch ein letztes Mashie-Interview gegeben.

Mia Marjanovic im Interview

1. Wann und als was hast du bei Mashup angefangen und was hast du zuletzt gemacht?

Ich habe ganz klassisch die gesamte Mashup-Schule durchlaufen, vom Trainee zur Teamleiterin und Senior-Beraterin. In der Zeit gab es so viele Projekte, neue Gesichter, Events und Umbrüche, dass sich alles insgesamt viel länger anfühlt! Gleichzeitig kommt es mir aber auch fast wie gestern vor, als ich meinen Probetag bei den Mashies hatte und ich gleich mit allen losgequatscht habe und sofort wusste, ich werde hier eine tolle Zeit haben.

2. Was macht für dich deine Arbeit bei Mashup aus?

Was mir nicht sofort aufgefallen ist, mir aber immer mal wieder gesagt wurde, dass ich viel Zen in die Arbeit bringe. Ich verfalle eigentlich nie in Schnappatmung oder lasse mich nicht sehr schnell aus der Ruhe bringen. Das hat mir meine Trainee-Supervisor am Anfang einmal gesagt und ich hab versucht, dass zu meinem Mantra zu machen (Augenzwinkern an Franzi ☺), denn stressige Zeiten gibt es immer.

3. Gibt es ein Projekt, auf das du während deiner Zeit bei Mashup besonders stolz warst?

Da gäbe es viele, über die ich berichten könnte – eigene, aber auch viele, die wir gemeinsam als Team erfolgreich umgesetzt haben. Das geht von Blogger-Events, Launch- und Crowdfunding-Kampagnen bis hin zu langfristigen Projekten. Am meisten stolz bin ich persönlich jedoch auf meine Arbeit für die Eigen-PR der Agentur. Darauf, Nora und Miriam als Experten für PR, Storytelling und Influencer Relations positioniert und gezielt Aufmerksamkeit für Mashup in den Fachmedien erregt zu haben.

4. Gibt es ein Ritual, dass du besonders mit Mashup verbindest?

Ich finde es toll, dass es bei uns die „Regel“ gibt, nach einer Reise ein kleines kulinarisches Mitbringsel mit allen im Büro zu teilen. Bei der Verköstigung kommen dann alle zusammen und neben einem neuen Geschmackserlebnis gibt es dann auch gleich coole Urlaubsgeschichten mit obendrauf. Ich muss aber gestehen, dass ich mich nicht immer zu 100 Prozent an dieses Mashie-Ritual gehalten habe. Stattdessen gab es aber regelmäßig Goodie-Bags von mir aus meinem Blogger-Dasein für meine Kollegen, vollgepackt mit Kosmetik und Beauty-Accessoires! Denke das war ein guter Ausgleich ☺

5. Wo geht deine Reise nach Mashup jetzt hin?

Wortwörtlich geht es für mich jetzt erst einmal auf eine sehr große Reise. Sechs Monate lang backpacken mein Freund ich durch Asien und Mittel-Amerika. Der erste Stop: Nepal!

Abonniere unseren Mashup Monthly Newsletter!

* notwendige Angaben



KOMMENTARE