Image
Top
Navigation
Februar 1, 2017

Teambuilding im Zeitraffer – Wie uns eine Reise nach Porto Tatendrang für 2017 gab

Erst seit kurzem als Trainee-Mashie auf dem PR-Pflaster Berlins unterwegs und schon steht ein aufregendes Ereignis an: Fünf Tage Portugal! Nein, nicht als Urlaub, sondern als Teamfahrt 2017. Was wir dort gemacht haben? Workshop, Team Retreat und natürlich durfte auch ein wenig Sightseeing nicht fehlen! Und da ein Tapetenwechsel oftmals Wunder bewirkt, hieß es für uns Mashies im Januar: Grauer Berliner Winter ade, auf nach Porto!

Visionen Teilen statt Vertrauensspiele

Als ich zum ersten Mal mit dem Begriff Teambuilding konfrontiert wurde, dachte ich zunächst an alberne Vertrauensspiele. Meine Chefinnen bei Mashup Communications belehrten mich allerdings eines Besseren. Sie stellten unter Beweis, dass Teambuilding nicht immer nur langweilig sein muss! Allein das Ziel unserer Reise, Portugal, ließ die Motivation auf eine solche Maßnahme deutlich steigen. Zusätzlich brauchte es noch eine Gruppe, wie unsere Mashie-Crew: keine Angst vor Veränderungen und offen für Neues.

Seit einigen Wochen wussten wir, dass sich das ein oder andere in der Unternehmensausrichtung von Mashup Communications verändern sollte. Mit gemischten Gefühlen, die zwischen Aufregung und Neugierde hin und her schwankten, wartete ich gemeinsam mit den anderen auf den Beginn der Präsentation, die Miriam und Nora für uns vorbereitet hatten. Neues Jahr, neue Strategie. Als Trainee-Mashie wurde ich bei jeder Folie hibbeliger. Die Vision war vorhanden und wir wussten, wohin die Reise gehen sollte: Mehr Storytelling, mehr Workshops, neue Leistungen. Geschichten erzählen als unser Baby.

  • Learning: Ohne klare Vision kein gemeinsames Ziel! Eine grobe Vorstellung, wohin die Reise des Unternehmens gehen soll, muss bereits existieren.

Gemeinsam die Heldenreise Unserer Agentur Zeichnen

Meine Begeisterung war entfacht. Plötzlich fühlte ich mich wie der kleine Hobbit, getreu dem Motto: „Weg von der gewohnten Welt in ein neues Abenteuer!“ Das war genau das, was ich wollte: Schreiben! Aber nicht nur mein Kopf ratterte. Alle Mashies waren begeistert und jederzeit bereit loszulegen. Wir waren stolz wie Bolle Teil einer neuen Mashie-Ära zu werden und aktiv als Team daran mitzuwirken. Storytelling als wichtiges Werkzeug zu benutzen, um nachhaltig Aufmerksamkeit für die Botschaften unserer Kunden zu erzielen. Wie erweckt ein Unternehmen die eigene Geschichte zum Leben? Im Zeitalter, in der eine Flut an Nachrichten auf uns niederprasselt, aus der plakativen Werbung mit einer gekonnten Brand Story herauszustechen, ist heute wichtiger denn je. Und genau das ist unser Ding!

Die folgenden Tage waren stets aufs Neue gespickt mit Workshops und tollen Ausflügen. Die täglichen Mini-Seminare ließen unsere grauen Zellen ordentlich arbeiten. Tag für Tag entwickelten wir gemeinsam als Gruppe neue Ansätze für den weiteren Weg der Agentur. Wir lernten uns untereinander und die zukünftige Reise, die wir antreten sollten, Stück für Stück besser kennen. Die Klassenfahrt-Atmosphäre und unser familiärer Umgang ließen die Tage nur so dahinfliegen.

  • Learning: Wir als Mashies haben die Teamreise intensiv genutzt, um gemeinsam eine Zukunftsvorstellung zu erarbeiten. Wir wissen nun genau, wohin wir wollen und haben ein klares Ziel vor Augen. Die Möglichkeit ein Teil dieses Prozesses zu sein gab uns allen einen Motivationsschub, von dem wir als Gruppe auch in schwierigeren Situationen noch zehren können.

Niemand ist Perfekt: Konflikten mit Verständnis Begegnen

Persönlichkeitstypen

Quelle: 16personalities.com

Oftmals treffen in unserem Mashie-Kollektiv recht unterschiedliche Welten aufeinander, weshalb eine offene und transparente Kommunikation sehr wichtig ist. Eine vertrauensvolle Basis dafür zu schaffen, war der Fokus einiger Team-Coachings im letzten Jahr. In teilweise sehr persönlichen und emotionalen Workshops in Porto konnten wir unsere Learnings so richtig unter Beweis stellen. Wir haben gelernt, sowohl unsere Wünsche als auch unsere Konflikte konstruktiv zu formulieren und zu lösen, ohne unseren Gegenüber zu verletzen. Mit offenen Worten und Ohren haben wir uns über unsere Persönlichkeitstypen, Stärken und Schwächen ausgetauscht. Die gegenseitige Wertschätzung sowie die Achtsamkeit vor den Kollegen hat unsere Gruppendynamik merklich verbessert.

  • Learning: Auch wenn man jeden Tag miteinander im Büro verbringt, heißt das noch lange nicht, dass man sich kennt. Einfache Fragen, Geschichten oder Persönlichkeitstest haben uns gegenseitig gezeigt, was noch in den verschiedenen Charakteren schlummert.

Auf in ein Neues Abenteuer!

Alles in allem war unser Team Retreat eine gute Mischung aus Arbeit und Freizeit. Natürlich ergibt es wenig Sinn jeden Tag voller Workshops zu packen, da jeder doch nur ein bestimmtes Pensum an Informationen verarbeiten kann. Über das Erarbeitete sinnierten wir während unserer Stadtausflüge in der Altstadt Portos. Fun Fact hierbei: Obwohl wir die Möglichkeit hatten, auch auf eigene Faust die Altstadt Portos unsicher zu machen, verbrachten wir die Tage (meist bis in den Morgengrauen) ausschließlich im Mashie-Kreis.

Ich verließ Porto mit drei wichtigen Learnings im Gepäck und voller Stolz mit so einem bunten Haufen interessanter und liebenswerter Menschen arbeiten zu dürfen. Als Trainee bei Mashup Communications stürze ich mich nun wieder kopfüber mit meinen Kollegen in das Storytelling-Abenteuer.

Mein Ehrgeiz ist nun mehr denn je gepackt zum Storytelling-Profi zu werden, Geschichten zu schreiben, Kunden zu begeistern und Gänsehaut auszulösen. Den Ansatz des Geschichtenerzählen so zu verinnerlichen, dass er zum festen Bestandteil des Unternehmensalltags wird. Werbespots, Websites und Kampagnen auf ein bestmögliches Storytelling-Optimum zu bringen und die Kunden und Konsumenten in eine andere, geschichtenreiche Welt zu entführen. Für uns als Unternehmen war die Reise nach Porto ein voller Erfolg. Der Zusammenhalt unseres Teams wurde auf ein neues Level gehoben und die Kurzreise hat uns Kraft für unsere neue, aufregende Reise gegeben.

Abschließend, noch einmal ein dickes Danke an unsere Mashie-Leaderinnen für diese schöne Erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte! #portoistnureinmalimjahr

Porto

Posted By

Categories

Backstage, Culture