Image
Top
Navigation
Juli 13, 2015

Blogger-Interview – 10 Fragen an Julia Neuen von issnruede.de

Juli_issnruede1. Erst einmal die Fakten: Wie heißt du, wie heißt dein Blog und worum geht es dort?

Ich bin Julia Neuen und betreibe den Blog Issn‘ Rüde! (www.issnruede.de) Issn‘ Rüde! hat sich völlig dem Hund verschrieben. Wir bieten Euch Unterhaltung, Information, aber auch Kritisches rund um den geliebten, felligen Vierbeiner. Und das Beste ist: jeder kann mitmachen.

2.Warum hast du ihn gegründet?

Gemeinsam mit meinem Mann haben wir uns vor ein paar Jahren ungläubig angeschaut, da es zwar wahnsinnig viel zu Hunden gab, aber diese Infos waren unglaublich altbacken verpackt und teils inhaltlich auch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Hunde sind die neuen Kinder. Da will man Spaß haben, man möchte in diese bunte, facettenreiche Hundewelt abtauchen können und auch in der virtuellen Welt das Gefühl bekommen, dass es toll ist, ein solches Lebewesen an seiner Seite zu haben.

Als Hundepsychologin und Frauchen von zwei Hunden lag es dann nahe, diesen Missstand zu beheben.

3. Was zeichnet deinen Blog aus, was unterscheidet ihn von anderen?

Issn‘ Rüde! ist modern und auf den Punkt. Inhaltlich tiefgehende Artikel wechseln sich mit pointenreichen Beiträgen über das wilde Hundeleben ab. Ich glaube, die Leser wissen dies sehr zu schätzen!

4. Wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Es gibt immer wieder Hochzeiten mit massiven Ausschlägen nach oben. In der Regel investieren wir 1-3 Tage wöchentlich in den Blog.

5. Was ist dein liebstes Blogger-Tool?

Oh je, da gibt es viel. Um die Antwort kurz zu halten: es ist toll, dass es WordPress gibt!

6. Wie viele Klicks erhältst du so am Tag und wie baust du Reichweite auf?

Viele. Und wie ich Inhalte aufbaue? Über gute Inhalte.

7. Wie verdienst du dein Geld?

Das Witzige ist ja, Issn‘ Rüde! ist nicht mit der Absicht gegründet worden, Geld zu verdienen. Aber klar: wenn es sich thematisch anbietet, nehmen wir natürlich Werbetreibende auf die Seite, veranstalten Gewinnspiele, halten Vorträge etc.

Die echte Monetarisierung kommt demnächst mit einem neuen Angebot, aber da möchte ich nichts vorgreifen…

8. Wann ist eine Kooperation mit kommerziellen Anbietern spannend für deinen Blog?

Wir sind stets bestrebt davon, Issn‘ Rüde! inhaltlich relevanter und umfassender sowie qualitativ besser zu machen. Zugleich wollen wir aber auch weitere Lesergruppen ansprechen. Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise gelingen, bspw durch gemeinsame Aktionen oder co-gebrandete Kategorien. Besonders interessant ist es, wenn kommerzielle Anbieter eigene Ideen mitbringen. Das ist dann ein Prozess, der sich gegenseitig befruchtet. Zudem hilft uns natürlich Sponsoring/Werbung, den ganzen Betrieb am Laufen zu halten.

9. Welche Blogs liest du selbst am liebsten?

Als junge Mutter lese ich unter anderem gerne den stadt-land-mama-Blog von Caroline Rosales.

10. Der wichtigste Tipp an Unternehmen, die Blogger-Relations aufbauen wollen?

Unternehmt eine persönliche Ansprache und denkt daran, dass die Beziehungen auf Gegenseitigkeit basieren sollten. Darüberhinaus: seid kreativ! Man kann eine Menge gemeinsam machen! Seid Euch zudem bewusst, dass die Bloggerszene eine überschaubare ist. Massenmails kommen nicht so gut an. Lieber mal eine E-mail vorab mit 1-2 Bloggern vortesten, bevor Ihr die Republik „beglückt“.

 

Workshop

Beratung

Katharina Braun
Senior-Beraterin bei Mashup Communications

Ihr Motto ist: „Immer erst mal machen“, um dann mit einer gut durchdachten Strategie zum Ziel zu kommen. Mit Ehrlichkeit und Herz navigiert sie so Team, Kunden und Hund Mio durch den stürmischen Agenturalltag.