Image
Top
Navigation
Februar 16, 2016

Bloggerinterview – 10 Fragen an Claudia Schmalz von Minnja

minnja_website

1. Erst einmal die Fakten: Wie heißt du, wie heißt dein Blog und worum geht es dort?

Ich heiße Claudia. Mein Blog heißt „Minnja”, das war jahrelang mein Kosename. Auf meinem Blog geht es um Mode und Lifestyle. Letzteres umfasst die Themen Beauty, Home & Interior und Travel. Ich bin gerade dabei, den Travelbereich auszubauen, da ich sehr gerne reise.

2. Warum hast du ihn gegründet?

Das war 2010. Ich las damals den Modeblog „schick & schlau” von Mirjam Hermes und irgendwann dachte ich: Das machst du jetzt auch – allerdings in deinem eigenen Stil! Gesagt, getan. Bis heute bin ich voller Leidenschaft dabei.

3. Was zeichnet deinen Blog aus, was unterscheidet ihn von anderen?

Minnja ist nicht der typische Streetstyle-Blog. Außerdem jage ich nicht den typischen Bloggertrends hinterher. Ich bin meinen Lesern gegenüber authentisch und ehrlich. Als leidenschaftliche Ästhetin setzte ich auf dem Blog meine Ideen um und freue mich, dass bisher alles so gut ankam.

4. Wie viel Zeit investierst du pro Woche in deinen Blog?

Das ist sehr unterschiedlich. Aber man kann schon sagen, dass das Bloggen mindestens 28 Stunden in der Woche schluckt, Social Media eingerechnet. Es geht ja nicht nur um das Schreiben eines Posts. Die Texterstellung ist nur ein Teil davon. Es geht darum, Inspirationen zu finden, Ideen umsetzen, Fotoshootings auf die Beine zu stellen, etc. Außerdem müssen täglich mehre Emails geschrieben und beantwortet werden, das ist ein nicht unwesentlicher Teil der Arbeit.

5. Was ist dein liebstes Blogger-Tool?

Tools, die das Blogger-Leben einfacher machen sollen, habe ich für mich persönlich noch nicht entdeckt. Selbst meine Social Media-Sachen poste ich einzeln ohne Management-Tool.

6. Wie viele Klicks erhältst du so am Tag und wie baust du Reichweite auf?

Ja, ich erhalte Klicks – mal mehr, mal weniger. Meine Reichweite baue ich vor allem über die Social Media Kanäle auf. Meine Steckenpferde hierfür sind Facebook und Instagram.

7. Wie verdienst du dein Geld?

Ich arbeite freiberuflich als Mediengestalterin. Zudem bin ich für den Unternehmensblog eines Onlineshops verantwortlich und verdiene natürlich auch mit meinem eigenen Blog.

Minnja_Screenshot

8. Wann ist eine Kooperation mit kommerziellen Anbietern spannend für deinen Blog?

Ich blogge über Dinge, die meinen eigenen Interessen entsprechen. Kooperationen sind immer eine spannende Sache, wenn sie meinen Geschmack treffen und zu meinem Blog passen. Ich finde, nur so kann aus einer Zusammenarbeit für den Anbieter, für mich sowie für meine Leser eine großartige Sache mit Mehrwert entstehen.

9. Welche Blogs liest du selbst am liebsten?

Leider habe ich viel zu wenig Zeit, andere Blogs zu lesen. Ich mag oh-sopretty.com, foxycheeks.com, masha-sedgwick.com und einige mehr.

10. Der wichtigste Tipp an Unternehmen, die Blogger-Relations aufbauen wollen?

Informiert euch vorab über das Medium Blog. Schaut euch die Blogs, die in Frage kommen, genau an, lernt sie kennen, wenn ihr mit diesen zusammenarbeiten wollt. Blogger und Unternehmen müssen zusammenpassen, dann kann auch etwas Tolles, Erfolgreiches auf die Beine gestellt werden. Bitte seht davon ab, wahllos Rund-Mails zu verschicken!

Workshop

Beratung