Image
Top
Navigation
September 19, 2016

13 Fragen an Leslie von Leslie Huhn

Leslie Huhn

1. Erst einmal die Fakten: Wie heißt du, wie heißt dein Blog und worum geht es dort?

Ich heiße Leslie Huhn und mein Blog heißt wie ich, www.lesliehuhn.de. Ich schreibe über meine außergewöhnlichen Reisen, meine Erfahrungen als Model und Designerin sowie über Events und Fashion Tipps.

2. Wie lautet die Geschichte hinter deinem Blog?

Angefangen habe ich mit einem Blog über meinen Sport, das “Cheerleading”. Diesen habe ich professionell betrieben und es bis zur Teilnahme an Weltmeisterschaften geschafft. Aufgrund der vielen Nachfragen bezüglich meines Modellebens und dem Alltag als Designerin, hat sich der Blog zusätzlich in die Fashion und Lifestyle Richtung entwickelt.

3. Was zeichnet deinen Blog aus, was unterscheidet ihn von anderen?

Da ich sowohl als Designerin als auch als Model gearbeitet habe, kenne ich beide Seiten und kann meinen Leser/Innen so viele interessante Insights bieten.

4. Welche Plattformen benutzt du und warum?

Snapchat nutze ich, um meinen Alltag zu dokumentieren und einen kleinen Einblick in mein Privatleben zu geben. Auf Instagram teile ich dagegen wirklich nur meine Lieblingsbilder.

5. Wann hast du dich entschieden den Blog hauptberuflich zu betreiben?

Im Grunde genommen ist alles mein Hauptberuf: Ich bin ebenso Model, wie Designerin, wie Influencerin und vor allem Unternehmerin. Mein erstes Unternehmen habe ich 2012 gegründet, der Blog ging erst 2013 online.

6. Der wichtigste Tipp an Unternehmen, die Blogger­Relations aufbauen wollen?

Für mich ist es immer wichtig, dass ich auch etwas über die Unternehmenskultur der Firma erfahre und ich als Person und nicht als reines Werbemedium angesprochen werde.

7. Gibt es andere Blogger mit denen du gerne zusammen arbeiten würdest?

Es gibt sicher viele Blogger und Influencer mit denen ich mir eine Zusammenarbeit und einen interessanten Austausch vorstellen könnte. Wenn ich eine Person nennen müsste, dann wäre es wohl Xenia Tchoumi. Sie ist eine unglaublich inspirierende Persönlichkeit, die trotz ihres Erfolges noch ’ne richtig coole Socke ist.

8. Wie lange bloggst du schon?

Ich hatte als Kind schon ein Faible dafür meine Erlebnisse in Worten und Bilder festzuhalten.

9. Wie hast du deine Nische gefunden?

Dadurch das ich selbst eine eigene Modemarke kreiert habe, kann ich natürlich aus dem Nähkästchen plaudern und meinen Lesern auch einen Blick hinter die Kulissen gewähren.

10. Deine Tipps für jemanden, der einen Blog starten möchte?

Fange an zu schreiben! Die ersten Worte sind stets die schwersten. Es ist leichter am Ende noch einmal über seine Texte zu lesen und dann an den Feinheiten zu arbeiten.

11. Gibt es Bloggerevents, die dir besonders gefallen oder dich interessieren?

Ich liebe es zu reisen! Deshalb freue ich mich ganz besonders über Einladungen zu Events im Ausland. Außerdem finde ich es immer schön auf Red Carpet Events auch mal die ganz schicken Kleider auspacken zu können.

12. Wenn dir alle Menschen der Welt zuhören würden, was würdest du Ihnen sagen?

Add me on Snapchat! :D Und dann würde ich sagen, dass sich die Menschen gegenseitig besser zuhören und sich auch mal in die Lage der anderen versetzen sollen. Empathie ist eine Eigenschaft, die heutzutage immer seltener zu werden scheint.

13. Wie entscheidest du mit welchen Marken du arbeitest?

Ich muss mich mit der Marke und den Produkten identifizieren können, damit ich diese meinen Lesern und Followern auch guten Gewissens empfehlen kann.

 

Workshop

Beratung

  • Saskia Brune

    oh wie mega das ist von meinem idol Leslie :) !!!