Image
Top
Navigation
April 25, 2017

Mashie-Interview mit Mio Terriyaki

Teppich-Fetischist Mio ist der dienstälteste vierbeinige Feel-Good-Manager bei Mashup Communications. Was er dort den ganzen Tag macht und auf welchen Social Media Kanälen er neuerdings anzutreffen ist, erzählt der sonst so stille Philosoph ausführlich im Mashie-Interview.

Was machst du vor allem bei Mashup Communications?

Staubsaugen, mir selbst Rückenmassagen auf dem Teppich verpassen, Gymnastikball-Parcour, Gurken erschnorren, singen und Menschen vor dem Burn Out beschützen. Das Ganze in Teilzeit, da mein männlicher Gassigeher nicht so gut allein bleiben kann und ich deshalb ein paar Tage die Woche bei ihm sein muss, wenn er gerade nicht arbeitet. Ansonsten unterstütze ich Katharina in allen wichtigen Aufgaben. Ohne angestarrt zu werden und ohne mein Gemurmel und Geschnarche kann sie nämlich einfach nicht arbeiten. Die Post nehme ich allerdings nicht an, Postboten kann ich nicht leiden!

Was macht für dich deine Arbeit bei Mashup Communications aus?

Als Bürohund hat man eine recht große Verantwortung. Das fängt beim Begrüßen neuer Kunden an und hört beim Schmusen mit Praktikantinnen auf. Grundsätzlich bin ich aber eher der nachdenkliche Typ, der Probleme mit der Kraft des Gehirnmuskels löst und nur draußen auf dem Hundeplatz den großen Macker gibt. Außerdem sagt man mir nach, ich sei die personifizierte Work-Life-Balance in Fellform.

Gibt es ein Projekt, auf das du in letzter Zeit besonders stolz bist?

Es ist noch nicht ganz spruchreif, aber ich versuche mich momentan als Influencer aufzustellen, damit ich Katharina nicht mehr so auf der Tasche liege. Die letzten zehn Jahre waren meinerseits nämlich jobmäßig nicht so der Bringer. Was ich dafür mache, ist mich auf alten Steinen oder in Rotten Places fotografieren zu lassen und das auf Instagram (mio_terriyaki) hochzuladen.

Was ist neben Mashup Communications ein Herzensprojekt von dir?

Ich sammle Kuscheltiere, Kastanien und Korken für mein Kunstprojekt. Den Kuscheltieren wird zuerst das Gesicht entfernt, dann werden sie ausgehöhlt und kunstvoll angerichtet. Aus Korken mache ich eine spezielle Art von Konfetti, welches nachhaltig, fair und regional von mir in Heimarbeit produziert wird. Ein weiteres Hobby von mir sind Autos – vornehmlich hochpreisige – die ich für eine Studie markiere.

Nora Feist on EmailNora Feist on FacebookNora Feist on InstagramNora Feist on LinkedinNora Feist on Twitter
Nora Feist

Nora ist der Komplize, der vor wilden Fahrten nicht zurückscheut und neue Wege mit positiver Energie, mutigem Tatendrang und Siegeswille beschreitet. Nora lässt sich gern inspirieren und von der Aufregung des Moments anstecken; inspiriert, motiviert und unterhält aber auch gern andere.


Posted By

Categories

Backstage, People