Image
Top
Navigation
November 24, 2017

Mashie-Interview mit Tineke Geisker

Tineke ist die nordische Frohnatur bei Mashup Communications, der nach 9 Jahren geballter Erfahrung in der PR keiner so leicht den Wind aus den Segeln nimmt. Kein Wunder also, dass sie im Mashie-Interview ihren Werdegang bei uns metaphorisch mit dem Leben am und im Meer vergleicht.

Tineke mit ihrem Sohn am Meer

Tineke und ihr kleiner Seemann

Was machst du vor allem bei Mashup Communications?

Vielleicht kommt ihr selbst darauf, wenn ich euch eine kleine Geschichte erzähle:

Um schwimmen zu lernen, bekam ich Schwimmflügel. Um in flachen Gewässern tauchen zu können, Schnorchel-Equipment. Das Tiefseetauchen lernte ich mit Sauerstoffflasche – mit einem Buddy an meiner Seite, falls mir die Luft wegbleibt. Mit Haien wirst du dann konfrontiert, wenn du am wenigsten damit rechnest oder du derjenige bist, der ausgewählt wurde, seine Skills unter Beweis zu stellen. Bewahr’ jetzt die Ruhe und zeig, was du gelernt hast! Das Auftauchen nach einem Tiefseetauchgang mit vielen Fischen und Korallen ist immer wieder etwas Besonderes: Egal wie oft man es schon getan hat, man sieht jedes Mal etwas Neues, lernt dazu, macht Erfahrungen, hinterlässt einen Eindruck, stößt etwas an. Wer sicher tauchen gehen will, tut dies allerdings nie allein, sondern im Team.

Schon mein Leben lang liebe ich Wasser und seine unendlichen Weiten. Seit 9 Jahren plansche ich nicht mehr. Ich begann in Schwimmhallen und Freibädern meine Bahnen zu ziehen, schluckte Wasser, aber drohte nicht zu ertrinken. Meinen Tauchschein habe ich nun schon lange und die Unterwasserwelt kenne ich mittlerweile gut. Ich optimiere jeden Tag all das, was ich gelernt habe und zeige, was ich kann. Doch es bleibt ein Abenteuer…

Was macht für dich deine Arbeit bei Mashup Communications aus?

Um die Geschichte fortzusetzen: Das Schwimmen im Schwarm. Jeder kann mitbestimmen, wohin sich der Schwarm bewegt, weil sich alle bemühen, immer dicht bei ihren Nachbarn zu bleiben. In bestimmten Zeiten grenzen die einzelnen Mashies ihre Reviere ab, um Teilvorhaben zu fokussieren. Doch das gleiche große Ziel lässt diesen Riesenorganismus funktionieren. Der Schwarm minimiert das Risiko jedes Einzelnen und seine Strategie kann für andere Schwärme sehr gefährlich werden.

Gab es eine Herausforderung bei Mashup Communications, die du gut bewältigt hast?

Eiswasser. Ich wusste, dass es mir zu kalt ist, aber ich bin gesprungen. Es wurde schnell besser und war eigentlich nur am Anfang unangenehm. Dann fokussierte ich mich, mochte es und hatte keine Zweifel mehr. Kaltes Wasser finde ich sowieso erfrischend.

Was ist neben Mashup Communications ein Herzensprojekt von dir?

Meinem Jungen das Schwimmen beizubringen. Seit 2 Jahren habe ich das große Glück, Mama eines aufgeweckten kleinen Mannes zu sein. Er traut sich viel zu, spiegelt mir mein Verhalten intensiver als es jemand anderes je könnte. Auch er liebt das Spiel mit dem Wasser – planscht, probiert und studiert. Gemeinsam mit Papa fahren wir regelmäßig ans Meer.

Nora Feist on EmailNora Feist on FacebookNora Feist on InstagramNora Feist on LinkedinNora Feist on Twitter
Nora Feist
Nora ist der Komplize, der vor wilden Fahrten nicht zurückscheut und neue Wege mit positiver Energie, mutigem Tatendrang und Siegeswille beschreitet. Nora lässt sich gern inspirieren und von der Aufregung des Moments anstecken; inspiriert, motiviert und unterhält aber auch gern andere.

Posted By

Categories

Backstage, People