Image
Top
Navigation
April 18, 2018

10 Fragen an Lisa und Leona von WOHN:PROJEKT

Wenn Bloggen zum gemeinsamen Hobby von Mutter und Tochter wird – Heute bei uns sind zwei Blogger im interview, die mit ihren Einrichtungs- und DIY-Ideen zum Träumen und Basteln einladen.

Wohn-Blogger_im_Alltag

Lisa und Leona im Alltag

1. Erst einmal die Fakten: Wie heißt ihr, wie heißt euer Blog und worum geht es dort?

Wir sind Lisa (34) und Leona (13), Mama & Tochter, PR-Fachfrau und Schülerin, und bloggen unter wohn-projekt.com. Hier schreiben wir über alles, was das Wohnen schöner macht!

2. Wohnprojekt wird in diesem Jahr seinen 5. Geburtstag feiern. Wie entstand die Idee zu dem Blog?

Unseren Blog WOHN:PROJEKT haben wir im März 2013 kurz nach der Geburt meiner jüngeren Tochter Emilia ins Leben gerufen – zum einen, um unsere Ideen zu teilen und in einem virtuellen Album zu sammeln, und zum anderen, um uns anzuhalten, uns Zeit für Kreativität und gemeinsame DIY-Projekte zu nehmen! Dass wir damit andere inspirieren und zum Werkeln animieren, freut uns natürlich sehr!

3. Lisa, du inspirierst Menschen tagtäglich mit deinen Ideen. Was oder wer inspiriert dich? Gibt es Vorbilder aus der Szene?

Die Inspiration entsteht aus dem Alltag, beim Spazierengehen, in der Natur. Und natürlich hol ich mir gerne Anregungen aus Zeitschriften, von Pinterest und Instagram und von anderen Blogs.

4. Lisa, du bist Einrichtungsexpertin! 22.000 Follower auf Instagram sind Beweis genug dafür. Welcher Wohntrend sollte deiner Meinung nach nie wiederkehren?

Wände in Wischtechnik! Und Fliesen in Holzoptik finde ich auch nicht sehr prickelnd.

Blogger_von_Stille_inspiriert

In der Ruhe liegt die Kraft

5. Ihr teilt als Mutter-Tochter-Gespann ein großes Projekt miteinander. Wie gestaltet sich eure Zusammenarbeit?

Ehrlich gesagt macht Leona momentan andere Dinge lieber, als mit mir DIY-Ideen auszuhecken. Sie hat aber vor, in Kürze ihr Zimmer neu zu gestalten, und sammelt schon fleißig Ideen. Das werden wir natürlich auch am Blog festhalten.

6. Leona! Hand aufs Herz. Was macht dir am meisten Spaß beim Wohnprojekt?

Dass wir so viele Menschen mit unseren Wohnideen begeistern können!

7. Ein aufregendes Jahr 2017 ging zu Ende. Was war euer Highlight als Blogger?

Es war wirklich ein spannendes Jahr! Ganz besonders aufregend war für uns der Imagefilm-Dreh für eine große Fensterfirma und ein Shooting bei uns Zuhause für einen Naturholzboden-Hersteller.

8. Worauf dürfen sich eure Follower im nächsten Jahr freuen?

Dass wir als Markenbotschafter viele neue DIY-Ideen entwickeln – das Projekt ist aber derzeit noch streng geheim J. Weiters planen wir eine Umgestaltung des Wohnzimmers und unserer Terrasse. Fad wird uns und unseren Lesern bestimmt nicht!

Liebevoll_Wohnen

Wohnen mit liebe zum Detail

9. Nachhaltigkeit ist auch beim Einrichten von immer höherer Bedeutung. Welche Tipps hast du für umweltschonenderes Wohnen?

Do it Yourself und Upcycling sind für uns ganz wichtige Themen! Einem alten Möbelstück neuen Glanz einzuhauchen, ist einfach ein schönes Gefühl! Wir achten auch bei Kooperationen streng darauf, dass unsere Partner fair und nachhaltig produzieren. Es gibt ganz viele tolle kleine Unternehmen, die nachhaltige Produkte verantwortungsvoll herstellen – diese gehören meiner Meinung nach vor den Vorhang geholt. Ich habe dazu die Serie „Ganz schön nachhaltig“ auf unserem Blog gestartet. Hier zeige ich, dass fair produzierte Artikel nicht zwingend den Ökotanten-Charme widerspiegeln. Im Gegenteil!

10. Lisa, die letzte Frage. Wenn dir alle Menschen der Welt zuhören würden, was würdest du ihnen sagen?

Das ist gar nicht so einfach: Ich würde versuchen, sie zu überzeugen, wie wichtig verantwortungsvolle, faire Produktion und BIO-Lebensmittel für den Menschen selbst und die ganze Welt sind.

Workshop

Beratung

Johannes Schmidt on Facebook
Johannes Schmidt
Als noch unbeschriebenes Blatt kam der BWL- und Marketingstudent ins A-Team und freut sich nun auf die kommenden PR-Erfahrungen. Mit freiem Kopf, Kreativität und männlicher Intuition erlebt er bei uns sein erstes Kapitel als Storyteller.