Image
Top
Navigation
April 25, 2018

Ein Poet, ein Vater und die bunte Welt sozialer Medien

Julias Bloglieblinge

Nicht jede bunte Blume auf der endlosen Wiese von Blogs und Influencern lohnt genauerer Betrachtung. Wir stellen euch in unserer neuen „Meine Bloglieblinge“-Serie den süßesten Honig von Tumblr, Instagram & Co. vor. Dieses Mal mit jemandem, der sich noch an Zeiten erinnern kann, in denen Social Media echt sein sollte: Julia von den Earlybirds.

Was bedeutet „Blog“ für mich?

Wie eine weise alte Greisin, betone ich im Büro immer wieder gern, dass ich ja noch aus einer Zeit stamme, in der Social Media etwas mit Echtheit zu tun hatte. Kein Wunder also, dass ich auch heute noch am liebsten Blogs lese, die Emotionen auslösen, mich zum Lachen bringen oder etwas aus dem Nähkästchen plaudern. Da ich als Working Mom eines Kleinkinds quasi permanent auf dem Sprung bin, hat sich meine Leseliste zwar radikal verkürzt, für diese Kategorie musste ich dennoch ganz schön abwägen. Ich präsentiere: Meine Liebsten – ohne 200 Filter, ohne #foodporn, ohne #ootd, ohne viel Schi Schi, dafür mit ganz viel #realness!

Atticus Poetry: Maskenmann, moderner Poet und Wortkünstler

Screenshot Instagram Atticus

© AtticusPoetry

Es ist nicht mehr nur Gefahr, es ist schon Fakt, dass ich mich in dieser Hinsicht wiederhole, aber Atticus Poetry ist und bleibt einer meiner absoluten Lieblingsschreiberlinge. Der Kanadier, von dem sowohl bürgerlicher Name als auch Gesicht ein Geheimnis bleiben, hat eine wunderschöne Art mit Worten zu zaubern. Seien es alltägliche Situation, Liebeserklärungen oder Lebensweisheiten, ich würde wahrscheinlich auch ein Telefonbuch von ihm lesen. Das geht vielen anderen scheinbar auch so: Der anonyme Instagram-Poet hat inzwischen nicht nur erfolgreich ein Buch mit seinen schönsten Zeilen veröffentlicht. Er wurde auch zum „Most tattoo-able poet“ gewählt und zieht mit Motorrad unterm Hintern und Maske im Gepäck durch die Welt, um seine Poesie zu teilen.

Fathers of Daughters: Vater, Brite, in der Unterzahl

Screenshot Instagram FatherofDaughters

© FatherofDaughters

Ebenfalls auf Instagram unterwegs ist Simon Hooper aka Fathers of Daughters. Der Brite hat nicht nur ein oder zwei Kinder, sondern gleich vier und zwar nur Mädels. Aus seinem Leben mit vier Töchtern und seiner Frau Clemmie berichtet der Vater mit filterlosen Bildern und kleinen Videos sowie vor allem unglaublich komischen Texten, die vor britischem Humor nur so strotzen – genau mein Ding!

Das Schöne: Es ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Die Kinder heulen und meckern, wollen nicht schlafen oder brauchen in letzter Minute noch ein Kostüm für die Schule. Die Eltern sind entsprechend auch mal genervt und müde oder nehmen guten Gewissens hin und wieder die Abkürzung durch dieses ganze Elternseingedöns. Auch wenn ich selbst erst ein Kind habe, kann ich mich mit den kleinen Geschichten und Anekdoten aus dem Alltag mit kleinen Menschen so gut identifizieren, dass ich regelmäßig laut auflache, sei es auf der heimischen Couch oder in der U-Bahn.

The Best Social Media: Der zuverlässige Filter

Screenshot Blog BestofSocialMedia

© TheBestSocialMedia

Zu guter Letzt noch ein bisschen Business: The Best Social Media ist eine meiner liebsten Quellen für witzige Social-Media-Ereignisse. Twitter und Co. selbst zu überblicken, habe ich nämlich schon vor langer Zeit aufgegeben. Um auf dem Laufenden zu bleiben, bin ich also auf etwas Hilfe angewiesen. The Best Social Media leistet mir treue Dienste, scannt das Netz nach lustigen Tweets, Trollen, Kommentarschlachten, schlagfertigen Brands und allem dazwischen und serviert mir die Ergebnisse in mundgerechten Happen, die man gut zwischendurch schnabulieren kann. Was will man mehr?

Was haben meine drei Bloglieblinge gemeinsam?

Auf den ersten Blick wohl nicht viel…schaut man aber genauer hin, erkennt man bei allen dreien ganz deutlich meine große Leidenschaft durchscheinen: Sprache und das Spiel damit! Alle drei vereinen wunderbare Wortakrobaten und Sprachkünstler, die mich regelmäßig zum Seufzen, Lachen oder Staunen bringen. Ich verneige mich und geh dann mal wieder schmökern…

Workshop

Beratung

Julia Beyer
Senior-Beraterin bei Mashup Communications
Julia bringt nach sieben Jahren Agentur nichts mehr aus der Ruhe. Frei nach dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“, steht sie dem Team mit frischen Ideen, sorgfältig gesammelten Weisheiten & prallgefüllter Cookie-Schublade zur Seite.