Image
Top
Navigation
Januar 31, 2019

IKEA, Gillette, Disneyland, Tretti – Brand Storytelling im Januar

Wenn Unternehmen uns mit ihren Geschichten zum Lachen, Weinen oder Staunen bringen, haben sie einiges richtig gemacht. Jeden Monat schauen wir zurück und rücken einige unserer Lieblings-Aktionen und -Kampagnen ins Rampenlicht. Im Januar entführten und IKEA und Disneyland Paris ins Land der Träume. Auf der anderen Seite wollen Gillette und Tretti, ein schwedischer Händler für Haushaltsgeräte, die Realität der Rollenbilder von Männer und Frauen ändern.

IKEA – The Nightclub

„Der Druck des modernen Lebens legt einen großen Fokus auf unser Wachleben, aber wir vernachlässigen oft die Wichtigkeit einer guten Nachtruhe – ein Mangel, der unseren Alltag sowohl körperlich als auch emotional grundlegend beeinflussen kann“, begründet Laurent Tiersen, Marketing Manager von IKEA UK und Ireland, den Plot der neuen Kampagne. Dafür hat IKEA unter anderem auch mit Dr. Guy Meadows, Mitbegründer von The Sleep School, eine Partnerschaft geschlossen, um seinen Arbeitgebern Schulungen zum Thema Schlaf zu vermitteln und eine neue Online-Ressource, den Ikea Sleep Hub, zu entwickeln.

Gillette – The Best Men Can Be

Ohne Frage eine der kontroversesten Kampagnen des Monats: Indem die Rasiermarke die MeToo-Thematik aufgreift und an neues Vorbild von Männern appelliert, hat sie sich nicht gerade Freunde beim doch recht maskulinen SuperBowl-Publikum gemacht. „Wir haben eine Debatte erwartet“, so Pankaj Bhalla, Brand Direktor von Gillette Nordamerika, gegenüber CNN. „Eine Diskussion ist notwendig. Wenn wir nicht darüber reden, glaube ich nicht, dass echte Veränderungen eintreten werden.“ Aus unserer Sicht hätte man die Kampagne vielleicht auch mit etwas weniger erhobenem Zeigefinger und mehr positiven Geschichten verknüpfen können. Und es wäre nur folgerichtig, dass die Frauen-Produkte der Marke nun auch zum gleichen Preis, und nicht mehr, gekauft werden können. Nichtsdestotrotz verdient sie für die rege Diskussion einen Bestenplatz.

Disneyland Paris – The Little Duck

Wollen wir nicht alle einmal unsere Helden treffen? Für ein kleines Entenküken, der Star des neuen Spots für Disneyland Paris, wird dieser Traum wahr. Sein größtes Vorbild ist Donald Duck. Nachdem es seine Comics im Heimatteich zurücklassen und mit der Familie durch stürmische Gefilde weiterziehen muss, wacht es ausgerechnet vor den Toren Disneylands und seinem Star auf. Eine herzerwärmende, kleine Geschichte, welche die Magie von Disney perfekt inszeniert.

Tretti – fifty | fifty

Wenn es um Hausarbeit geht, zeigt die Forschung der Universität Stockholm, dass Beziehungen, in denen sie gerecht geteilt wird, gleichermaßen länger andauern. Um diese Erkenntnis zu nutzen, besuchte der schwedische Händler Tretti ein junges Paar in der Hoffnung, ihre Beziehung zu verbessern. So installierten sie sprachgesteuerte Geräte, die nicht zweimal von derselben Person gestartet werden können. Auf diese Weise mussten sie 50 / 50 teilen. Dazu gibt es auf der Website noch weitere Inspirationen und einen Online-Test für Paare.

Workshop

Storytelling Workshop Berlin

Beratung

Miriam Rupp on EmailMiriam Rupp on FacebookMiriam Rupp on InstagramMiriam Rupp on LinkedinMiriam Rupp on Twitter
Miriam Rupp
Miriam nimmt die Rolle des Kapitäns der Agentur ein und führt diese visionär, aber auch gut geplant und strukturiert, durch die Zeiten des Medienwandels. Sie manövriert bekannte wie auch neue Gewässer mit Begeisterung. Wer sich darauf einlässt, kann eine turbulente, mitreißende Fahrt erleben.

Posted By