Image
Top
Navigation
Juni 20, 2019

20 Jahre Salesforce – Eine Erfolgsgeschichte

Zwanzig Jahre sind eine lange Zeit. Feiert man seinen zweiten runden Geburtstag, ist man schon zwei Jahre volljährig, hat einen Führerschein, seinen Schulabschluss und startet in das Berufsleben. Auch Firmen haben zu feiern, wenn sie die Zwanzig knacken. In einer Zeit, in der stetiger Wandel herrscht, ist es nicht selbstverständlich, so lange am Markt zu bleiben. Vermutlich hätten auch die Salesforce-Gründer das nicht wirklich gedacht. Doch Sie haben es geschafft. Dieses Jahr feiern sie zwanzig Jahre Salesforce.

Die Story hinter dem Unternehmen

März San Francisco 1999: Marc Benioff, Parker Harris, Dave Moellenhoff und Frank Dominguez gründeten Salesforce in einem Einzimmerapartment. Die Gründe? Sie wollten erreichen, dass Software so einfach zu benutzen ist wie Amazon. Dafür sollten Betriebsanwendungen direkt über das Internet angeboten werden, ohne eine zusätzliche Software. Das ist Benioff und Co. gelungen. Selbst nach 20 Jahren ist Salesforce immer noch eine der am schnellsten wachsenden Softwarefirmen und mittlerweile Nummer 1 im Bereich CRM. Es konnten bereits über 150.000 Salesforce Kunden weltweit ihre Ziele, z.B. zu einem besseren Marketing, erreichen.

„Ohana“ und gemeinnütziges Engagement

Die Philosophie des Giganten aus San Francisco ist „Ohana“. Das hawaiianische Wort bedeutet Familie. Eben das möchte der Riese aus den USA für seine Kunden, Mitarbeiter und Community darstellen. Auch die Grundwerte des Unternehmens bauen darauf auf. Zu diesen zählen Innovation, Vertrauen, Wachstum, Transparenz, Kundenerfolg, soziales Engagement, Wohlbefinden, Spaß und Gleichheit. Mit der Stiftung Salesforce.org wurde das 1-1-1-System eigeführt. Dabei wird 1% der Ressourcen für gemeinnützige Projekte zur Verfügung gestellt. Das entspricht sieben bezahlten Tagen für jeden Mitarbeiter, um gemeinnützige Arbeit zu leisten, 1% des Eigenkapitals wird als Spendengeld, meist regionaler Projekte genutzt und 1% der Produkte kann kostenfrei von Non-Profit-Organisationen genutzt werden.

Golden Gate Bridge in San Francisco

© unsplash.com / Ragnar Vorel

Die Geschichte der Kunden

Egal ob kleines Startup oder weltweiter Riese, Salesforce hat für Jeden die passende Lösung. Das gemeinsame Ziel dabei ist eine tiefe und wertvolle Beziehung zu den Kunden aufzubauen. Die Cloud mit den verschiedenen Features von Kundenservice, Vertrieb und Marketing vereinfacht die Interaktion mit der Zielgruppe. Ein Beispiel ist Lemoncat. Viele kennen sicher das Dilemma mit dem Mittagessen. Worauf hat man Appetit und wo bekommt man das Essen schnellstmöglich her? Im Zeitalter von Lieferheld und Co. für einzelne Personen kein Problem mehr, für Unternehmen teilweise schon. Das dachte sich auch Doreen Huber und gründete 2016 Lemoncat. Eine Catering-Plattform, auf der Firmen ganz einfach die passenden Angebote aus der Region finden, buchen und anschließend bezahlen können. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein Business-Meeting geht oder das gemeinsame Mittagessen. Das spart Zeit und Geld. Für diesen ganzen Prozess benötigte das Startup noch einen zuverlässigen Partner und fand diesen in Salesforce. Mit der Sales Cloud lässt sich die Digitalisierung des Caterings schnell umsetzen. Die Anwendung wurde auf die Bedürfnisse von Lemoncat angepasst, so dass die Mitarbeiter es schnell anwenden konnten.

Storytelling und 20 Jahre Erfolgsgeschichte

Seien es anschauliche Videos, Berichte oder Fotos, bei Salesforce scheint alles eine Geschichte zu haben. Dabei ist die Firma aus San Francisco nicht unbedingt der Held der Handlung. Für seine Kunden nimmt das Unternehmen die Rolle eines Mentors ein und unterstützt diese. Aber auch die Geschichten der Mitarbeiter werden durch ihre Arbeit geprägt. Sei es der Arbeitsalltag, das soziale Engagement oder auch Learnings die Mitarbeiter hatten. Es wird hingehört und dann auf den verschiedensten Kanälen, wie Facebook, Twitter und LinkedIn, berichtet.

Beitrag vom Salesforce LinkedIn-Profil

© Salesforce LinkedIn

Der Kunde im Mittelpunkt

Das Kundenmagazin Nah. informiert über das Nummer 1 Unternehmen für CRM und rückt die Nutzer von Sales Cloud und Co. ins Zentrum. Dabei zählen nicht nur die Erfolge sondern, auch die Herausforderungen, Lösungen und Erfahrungen. Ebenfalls informiert das Magazin über die Innovationen, die Deutschland gespannt sein lassen auf die Technik der Zukunft sowie die Trailblazer, die Wegbereiter für den digitalen Wandel. Die Trailblazer wurden von Trailhead, einem Weiterbildungsprogramm, ins Leben gerufen.

Auszüge aus dem Kundenmagazin Nah.

Auszüge aus dem Kundenmagazin Nah. | © Salesforce Kundenmagazin

Videos zur Story-Visualisierung

Auf YouTube werden Videos von Kunden, den Produkten und den Mitarbeitern veröffentlicht. Deren Geschichten, seien es Hobbys, Schicksalsschläge oder der Lebensweg, den sie eingeschlagen haben, bilden den Mittelpunkt. Dabei nehmen sie die Heldenrolle ein. Ein Beispiel dafür ist die Video-Reihe „Make a Change Women“. Hier reden Frauen in hohen Führungspositionen über ihren Antrieb im Leben, was für sie wichtig ist und ihr Erfolgsrezept. So zum Beispiel Stephanie Buscemi, die viele Mentoren in ihrem Leben hatte, die ihr beruflich aber auch persönlich weitergeholfen haben. Sie möchte das jetzt an andere weitergeben und ebenfalls Mentorin sein. Oder Sarah Franklin, die als Frau in einem technischen Beruf arbeitet und mit vielen Vorurteilen konfrontiert wurde. Sie hat sich durchgesetzt und möchte nun für andere Frauen eine Veränderung erwirken als Mentorin.

Fazit: Mit „Ohana“ gemeinsam erfolgreich

Bei Salesforce entsteht das Gefühl, dass jeder ein Held sein kann und, dass es als Team fast schon spielend leicht umzusetzen ist. Trotz seiner Größe hält das Unternehmen weiterhin an seiner familiären Philosophie, Ohana, fest. Einen großen Beitrag zu dem Erfolg leistet das Storytelling des Unternehmens. Sei es das Employer Branding oder die Vorstellung der Produkte, alles hat eine Geschichte, die Salesforce gekonnt in Szene setzt. Die Kunden und Arbeitnehmer hören hin, schauen zu und werden von Salesforce durch die verschiedenen Geschichten in den Bann gezogen. Ihr Ziel dabei ist es der Nummer eins Anbieter in Sachen Cloud-Lösung zu werden.

Workshop

Storytelling Workshop Berlin

Beratung

Denise Klein