Image
Top
Navigation
Januar 27, 2020

10 Jahre iPad: Mit Storytelling zu Everybody’s Darling

Zehn Jahre ist es her, seitdem das Apple iPad das Licht der Welt erblickt hat. Die ersten Gehversuche in Form eines elektronischen Kalenders mit Zusatzfunktionen gab es bereits in den 90ern. Dennoch feierte das Tablet, wie wir es heute kennen, seine Premiere im Januar 2010. Damals wurde das neue Gadget von Steve Jobs in San Francisco vorgestellt. Bis heute ist das iPad ein Verkaufsschlager, obwohl es anfangs auf viel Skepsis stieß. Doch wie schaffte es Apple eine ganz neue Geräteklasse auf dem Markt zu etablieren? Oder sich als Marke von der Konkurrenz abzuheben und ein nicht dagewesenes Bedürfnis nach einem Mini-Computer zu schaffen? Das Erfolgsgeheimnis des Tablets erfahrt ihr in unserem Blogpost „10 Jahre iPad: Mit Storytelling zu Everybody’s Darling“.

Eine Familie sitzt zu Hause auf dem Sofa und schaut sich das iPad an

Quelle: Unsplash/ Alexander Dummer

Like a computer. Unlike any computer.

Die Idee für das iPad entstand laut Steve Jobs noch vor dem iPhone. Er wollte ein Gerät kreieren, das anhand einer Multitouch-Oberfläche mit dem Finger bedienbar war. Als sein Team das entsprechende Display herstellte, kam Jobs der Gedanke, diese Funktion lieber für ein Handy zu nutzen. Also wurde die Entwicklung des Tablets vorerst auf Eis gelegt. Stattdessen kam das erste iPhone auf den Markt. Drei Jahre später folgte das iPad. Das Gerät verfügte über eine Touchscreen-Steuerung, was seine Bedienung intuitiv machte, war mit WLAN ausgestattet und besaß Office-Anwendungen. Seine Funktionen entsprachen im Grunde denen eines Mini-Computers und wurden im Laufe der Jahre erweitert sowie perfektioniert. Außerdem wurden die Modelle kleiner, handlicher und konnten durch den App-Store mit zusätzlichen Anwendungen ausgerüstet werden. Kritische Stimmen zweifelten zu Beginn an der Notwendigkeit solch eines Geräts. Die hohen Verkaufszahlen in den Folgejahren haben jedoch für sich gesprochen. Eine neue Geräteklasse war geboren.

Website Banner Online Kurs Brand Storytelling

Mit Storytelling zum Lifestyle-Produkt

Was macht das iPad so besonders? Laut Apple ist das iPad mehr als nur ein Konsumgerät. Es erlaubt das Schneiden von Videos, das Bearbeiten von Bildern und bietet viele weitere Arbeitsprogramme an.  In unserem Beitrag „10 Jahre iPad: Mit Storytelling zu Everybody’s Darling“ schauen wir uns die bisherigen Kampagne der Marke Appla an. Mit dem Werbespot „Life on iPad“ aus dem Jahr 2013 werden die zahlreichen Features des Tablets in verschiedenen Lebens- sowie Arbeitssituationen illustriert. Von Urlaubsfoto bis zu chirurgischem Eingriff – mit iPad ist alles möglich. Die Kampagne wird von einer Microsite begleitet, auf der die realen Situationen aus dem Werbespot ausführlich gezeigt werden. Die Beispiele demonstrieren, wie vielseitig einsetzbar das Gadget ist und wie damit der Alltag nicht nur erleichtert, sondern sogar revolutioniert wird.

Die Kampagne “Your Verse” geht hierbei einen Schritt weiter, personalisiert die Message und animiert die Kunden, ein Teil davon zu werden. Bei dem ersten Werbespot der „Your Verse“-Reihe ist der Monolog des Filmstars Robin Williams aus dem Film „Der Club der toten Dichter“ zu hören, der dazu aufruft, die eigenen Verse vorzutragen. Die darauffolgenden Spots erzählen mit aussagekräftigen, emotionalen Bildern die persönlichen Geschichten der einzelnen Protagonisten und zu welchem Zweck sie das iPad einsetzen. Der Nutzer wird zum Helden der eigenen Story, während das Tablet sein treuer Begleiter ist. Die Strategie geht auf! Das iPad ist heute aus dem Alltag vieler User nicht mehr wegzudenken. In einigen US-Schulen wird das Gerät sogar zum festen Bestandteil des Unterrichtsmaterials.

Über die Features hinaus – iPad als Mentor und Wegweiser

Weitere Kampagnen von Apple stellen universelle Werte wie Liebe und Familie in den Fokus oder motivieren dazu, eigene Träume zu verfolgen. Die Technologie wird dabei zum Mentor und Wegweiser. So zeigt der Werbespot „Commander“ ein kleines Mädchen, das die künstliche Intelligenz Siri danach fragt, ob es schon mal weibliche Astronauten gab. Mit ihrer Antwort schafft Siri ein neues Vorbild für das Kind und unterstützt es dabei, seinem Ziel näher zu kommen. Somit dient das iPad einem höheren Zweck und gibt der Heldin eine Richtung, die sie eventuell in ihrem zukünftigen Leben einschlagen wird.

Fazit: Das Erfolgsgeheimnis von iPad

Mit seiner Content-Marketing-Strategie schaffte es Apple, einen festen Platz für das iPad im Alltag seiner Kunden zu finden. Anhand von personalisierten Geschichten und Wertevermittlung konnte sich der Konsument mit der Nutzung des Produkts identifizieren sowie emotional binden. Der hohe Bekanntheitsgrad der Marke Apple hat dazu beigetragen, dass das Gerät sofort von einer großen Menschenmasse wahrgenommen wurde. Die kontinuierliche Erweiterung der Features macht die vielseitige Verwendung des Tablets möglich und hilft dabei, sich von der Konkurrenz abzuheben. Wer braucht beispielsweise ein Kindle, wenn das iPad nicht nur ein E-Book ist, sondern auch weitere Funktionen in ein und demselben Gerät in sich vereint. Es bleibt spannend, ob das iPad uns in Zukunft mit neuen Zusatzfunktionen begeistert oder ob das Unternehmen Apple „the next big thing“ in Form eines ganz neuen Gadgets auf den Markt bringen wird.

Wenn euch der Beitrag „10 Jahre iPad: Mit Storytelling zu Everybody’s Darling“ gefallen hat, könnt ihr über weitere Beispiele von Kampagnen mit Storytelling-Einsatz in unserem Blogpost „Brand Storytelling im November“ erfahren.

Workshop

Storytelling Workshop Berlin

Beratung

Kristina Lauer
Als motivierte Sportskanone startet Kristina ihre Reise in die Welt der PR. Mit Spitzen-Ausdauer meistert sie die Strecke von einer Idee bis zur guten Geschichte.